Personal Branding

Personal Branding: Das Marke-Ich-Portrait

Heben Sie Ihren Marktwert mit den entsprechenden Fotos

Leistung ist die Basis des Erfolgs jeder Persönlichkeit, das Image einer Person entscheidet allerdings über den Verlauf seiner Karriere. Die Marke Ich als persönliches Instrument zur Eigenvermarktung zu entwickeln, ist heute wichtiger als je zuvor. Auch hier gilt: je deutlicher Sie sich positionieren, desto klarer wird das Image, für das Sie stehen.

Über die spezielle Herangehensweise des Personal Brandings finden Sie unter www.hannesresch.at noch mehr Infos.

Otto Hamminger, First Class Holz

Ein großartiges Beispiel für ein Marke-Ich-Portrait: Der humorvolle FirstClassHolz-Geschäftsführer Otto Hamminger in Totalidentifikation mit seinen außergewöhnlichen Produkten.

 

Pionier der Marke-Ich-Strategie.
Roman Aschl gilt in unserer Region als Vorreiter des Personal Brandings.
Bereits vor ca. 10 Jahren hatten wir das Vergnügen spannende Bildgeschichten
rund um die schillernde Persönlichkeit des Roman Aschl abzulichten.

Mag. Berthold Hauser, Notariat Obernberg
Mag. Hauser sagt über seine Arbeit: „Ich bediene meine Klienten nicht nur in unserer Kanzlei,
sondern mache auch recht gern Hausbesuche.“ Trotz seiner ernsthaften Tätigkeit besitzt Bertl Hauser eine Menge Humor, was uns dazu bewegte, dieses aussergewöhnliche Portraitfoto zu gestalten.

Berthold Hauser | reschfoto

Elektrotechnik Lindlbauer
Dienstleistung bedeutet für Gerald Lindlbauer von ETL, in Notlagen rasch zu helfen.
Sinngemäß heisst das „Kein Licht, kein Strom – wir kommen schon“

Elektrotechnik Lindlbauer | reschfoto

Michael Grossbötzl, Malermeister
Michael Grossbötzl, ein Visionär und Tausendsassa unter den Malern, erarbeitete mit uns eine Bildgeschichte, die einen Bogen spannt über seine vielfälltigen Angebote. Dabei soll auch seine Kompetenz als Problemlöser und „Raumdenker“ hervorgehoben werden.